Navigation und Service


Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung des Menschenhandels und zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes sowie des Achten Buches Sozialgesetzbuch

vom 11.10.2016, Datei ist nicht barrierefrei  BGBl I S. 2226 (PDF, 59 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Aus dem Gesetzentwurf*:

Der Gesetzentwurf soll die Richtlinie 2011/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2011 zur Verhütung und Bekämpfung des Menschenhandels und zum Schutz seiner Opfer sowie zur Ersetzung des Rahmenbeschlusses 2002/629/JI des Rates (Datei ist nicht barrierefrei  ABl. L 101 vom 15.4.2011, S. 1 (PDF, 789 KB, Datei ist nicht barrierefrei))** umsetzen.

Werdegang auf europäischer Ebene:

Bezug:

Nationale Umsetzung:

Datei ist nicht barrierefrei  Regierungsentwurf (PDF, 54 KB, Datei ist nicht barrierefrei) (Stand: 16.01.2015)

Datei ist nicht barrierefrei  Formulierungshilfe (PDF, 515 KB, Datei ist nicht barrierefrei) der Bundesregierung für einen Änderungsantrag der Fraktionen CDU, CSU und SPD (06.04.2016)

Trennlinie, die unterschiedliche Inhalte trennt.

Aus dem Angebot des Deutschen Bundestages***:

Parlamentsmaterialien beim DIP (HTML)Datei ist nicht barrierefrei  Parlamentsmaterialien beim DIP (PDF, 39 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Trennlinie, die unterschiedliche Inhalte trennt.

Öffentliche Anhörung vor dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages am 08.06.2016

Weitere Stellungnahmen

* eingebracht als: Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2011/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2011 zur Verhütung und Bekämpfung des Menschenhandels und zum Schutz seiner Opfer sowie zur Ersetzung des Rahmenbeschlusses 2002/629/JI des Rates
** © Europäische Union, http://eur-lex.europa.eu/, 1998-2015
*** Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages


Diese Seite:

© 2017 Bundesgerichtshof