Navigation und Service


Der Bundesgerichtshof

Der Bundesgerichtshof (BGH) ist das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland im Bereich der Zivil- und Strafrechtspflege, der sogenannten ordentlichen Gerichtsbarkeit. Er wurde am 1. Oktober 1950 errichtet und hat seinen Sitz in Karlsruhe.

Die Aufgabe des Bundesgerichtshofs besteht vor allem darin, die Rechtseinheit zu sichern, grundsätzliche Rechtsfragen zu klären und das Recht fortzubilden. Er überprüft Entscheidungen der Instanzgerichte – der Amtsgerichte, Landgerichte und Oberlandesgerichte – grundsätzlich nur auf Rechtsfehler. Auch wenn die Entscheidungen des Bundesgerichtshofs formal nur im Einzelfall bindend sind, folgen die Instanzgerichte faktisch fast ausnahmslos seiner Rechtsauffassung. Die weitreichende Wirkung der Entscheidungen des Bundesgerichtshofs beruht zudem darauf, dass sich – insbesondere im Bereich des Zivilrechts – die Rechtspraxis regelmäßig an ihnen orientiert. Auf eine „Entscheidung aus Karlsruhe‟ reagieren Banken und Versicherungen ebenso wie Vermieter oder Scheidungsanwälte.

Informationsbroschüre

Die Datei ist barrierefrei⁄barrierearm  Informationsbroschüre des Bundesgerichtshofs (PDF, 18 MB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm) gibt Ihnen einen Überblick über die Arbeitsweise des Bundesgerichtshofs, seine Geschichte und seine Gebäude. Die Broschüre umfasst 72 Seiten mit deutschem und englischem Text, grafischen Darstellungen des Instanzenzugs in Zivil- und Strafsachen sowie zahlreichen Fotos. Sie ist auf dem Stand von Juli 2014.

Zusätzlich stehen einsprachige Versionen der Broschüre ohne Fotos zur Verfügung: Datei ist barrierefrei⁄barrierearm  deutsche Textversion (PDF, 168 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm) und Datei ist barrierefrei⁄barrierearm  englische Textversion (PDF, 195 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm).


Diese Seite:

© 2017 Bundesgerichtshof