Navigation und Service


Informationen zum Bundes-Gerichts-Hof
in Leichter Sprache

Hier beantworten wir diese Fragen:

Was ist der Bundes-Gerichts-Hof?

Was bedeutet BGH?

Seit wann gibt es den Bundes-Gerichts-Hof?

Wo ist der Bundes-Gerichts-Hof?

Für welche Sachen ist der Bundes-Gerichts-Hof zuständig?

Wann geht man zum Bundes-Gerichts-Hof?

Was passiert, wenn der Bundes-Gerichts-Hof eine Entscheidung getroffen hat?

Wie kann ich eine Frage an den Bundes-Gerichts-Hof stellen?


Was ist der Bundes-Gerichts-Hof?

Der Bundes-Gerichts-Hof ist ein Gericht.
An einem Gericht arbeiten Richter.
Richter kennen sich sehr gut mit Gesetzen aus.
Richter entscheiden bei Rechts-Streitigkeiten.

Die Entscheidungen vom Richter sollen gerecht sein.
Das ist wichtig für das gute Zusammen-Leben von allen Menschen.

Was bedeutet BGH?

BGH ist die Abkürzung von Bundes-Gerichts-Hof.
Man spricht die Abkürzung so aus: Be-Ge-Ha.

Seit wann gibt es den Bundes-Gerichts-Hof?

Den Bundes-Gerichts-Hof gibt es seit dem 1. Oktober 1950.
Also schon seit mehr als 60 Jahren.

Wo ist der Bundes-Gerichts-Hof?

Der Bundes-Gerichts-Hof ist in der Stadt Karlsruhe.

Für welche Sachen ist der Bundes-Gerichts-Hof zuständig?

Es gibt verschiedene Rechts-Bereiche.
Zum Beispiel:

  • Zivil-Recht
  • Straf-Recht
  • Verwaltungs-Recht
  • Steuer-Recht
  • Arbeits-Recht
  • Sozial-Recht

Der Bundes-Gerichts-Hof ist zuständig für Zivil-Recht und für Straf-Recht.

Zum Zivil-Recht gehört zum Beispiel:

  • Auto-Kauf
  • Wohnungs-Miete
  • Arzt-Fehler

Zum Straf-Recht gehört zum Beispiel:

  • Betrug
  • Drogen-Handel
  • Terrorismus

Der Bundes-Gerichts-Hof ist zuständig für ganz Deutschland.

Der Bundes-Gerichts-Hof ist das oberste Gericht
für Zivil-Recht und für Straf-Recht in Deutschland.

Wann geht man zum Bundes-Gerichts-Hof?

Diese Gerichte kümmern sich um Zivil-Recht und um Straf-Recht:

  • Amts-Gerichte
  • Land-Gerichte
  • Ober-Landes-Gerichte
  • der Bundes-Gerichts-Hof

Es gibt genaue Regeln dafür, zu welchem Gericht man geht.
Es gibt auch genaue Regeln dafür, wann man zum Bundes-Gerichts-Hof geht.

Für Zivil-Recht gilt meistens:
Man geht nur dann zum Bundes-Gerichts-Hof,
wenn man vorher bei zwei anderen Gerichten war.

Für Straf-Recht gilt meistens:
Man geht nur dann zum Bundes-Gerichts-Hof,
wenn man vorher bei einem anderen Gericht war.

Die Richter am anderen Gericht prüfen zwei Sachen:

  1. Was ist in Wirklichkeit passiert?
  2. Was steht dazu in den Gesetzen?

Dann schreiben die Richter am anderen Gericht ihre Entscheidung auf.

Die Richter am Bundes-Gerichts-Hof lesen die Entscheidung vom anderen Gericht.
Die Richter am Bundes-Gerichts-Hof lesen, was in Wirklichkeit passiert ist.
Dann prüfen die Richter am Bundes-Gerichts-Hof:
Was steht dazu in den Gesetzen?

Die Richter am Bundes-Gerichts-Hof prüfen also:
Hat das andere Gericht die Gesetze richtig angewendet?
Das schwere Wort dafür ist: Revision
Revision spricht man so aus: Re-wis-jon.

Was passiert, wenn der Bundes-Gerichts-Hof eine Entscheidung getroffen hat?

Die Entscheidung vom Bundes-Gerichts-Hof ist meistens endgültig.

Die anderen Gerichte halten sich an die Entscheidungen vom Bundes-Gerichts-Hof.
Auch viele Firmen halten sich an die Entscheidungen vom Bundes-Gerichts-Hof.
Zum Beispiel Banken.
Auch viele Privat-Leute halten sich an die Entscheidungen vom Bundes-Gerichts-Hof.
Zum Beispiel Wohnungs-Vermieter.

Deshalb sind die Entscheidungen vom Bundes-Gerichts-Hof
sehr wichtig für alle Menschen in Deutschland.

Wie kann ich eine Frage an den Bundes-Gerichts-Hof stellen?

Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen zum Bundes-Gerichts-Hof haben.
Bitte schreiben Sie uns auch, wenn Sie Tipps zu unserer Internet-Seite haben.
Wichtig: Bei einer Rechts-Frage bekommen Sie Hilfe von anderen Stellen.
Zum Beispiel von einem Rechts-Anwalt.

Die Adresse für Fragen an den Bundes-Gerichts-Hof ist:
Bundesgerichtshof
Herrenstraße 45 a
76133 Karlsruhe

Sie können auch hier auf das Wort Kontakt klicken.
Dann können Sie uns eine E-Mail schicken.
Schreiben Sie Ihre Nachricht oder Ihre Frage in das große Feld.
Schreiben Sie in die Felder darunter Ihren Vor-Namen, Ihren Nach-Namen und Ihre Adresse.
Schreiben Sie am besten auch Ihre E-Mail-Adresse in das zweite Feld.
Klicken Sie dann auf das dunkelblaue Feld unten, auf dem im weißer Schrift Senden steht.

Sie können uns auch anrufen.
Die Telefon-Nummer ist: 0721 159-0

Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

Zurück zur Übersicht Informationen in Leichter Sprache

Weiter zur Internet-Seite Informationen zur Internet-Seite vom Bundes-Gerichts-Hof in Leichter Sprache


Diese Seite:

© 2017 Bundesgerichtshof